Zahnpflegetipps für Katzen

Für Eilige: Meine zusammengefasste Erfahrung und Bewertung  findet Ihr hier.


Vor die Problematik der Zahnhygiene bei Katzen dürfte wohl leider jeder Katzenbesitzer früher oder später gestellt werden. Natürlich kommt es -wie bei uns Menschen auch- mitunter auf die Veranlagung, die Ernährung und sonstige Lebensumstände an, wie gesund und widerstandsfähig die Zähne unserer Fellnasen sind.

Um die Zahngesundheit zu unterstützen und leichte Entzündungen in Mundhöhle und am Zahnfleisch vorzubeugen bzw. den Heilungsprozess bei unserem Kater zu unterstützen, habe ich glücklicherweise hilfreiche Mittel entdeckt, und möchte hier meine Erfahrung damit schildern.

Bei massiven Zahn-/ und Zahnfleischproblemen lässt sich ein Besuch beim Veterinär selbstverständlich nicht umgehen, alles andere wäre fahrlässig, und würde die Gesundheit der Katze unter Umständen ernsthaft gefährden oder beeinträchtigen.


Da unser Kater leider von klein auf zur Zahnsteinbildung sowie Zahnfleischentzündung neigt, wir dem kleinen Angsthasen aber die stressige Ultraschallzahnreinigung mit Vollnarkose beim Tierarzt ersparen wollen, recherchierte ich gründlich zum Thema „Zahnpflege bei Katzen“, und probierte einige Produkte und Tipps aus.

Ein Algenpräparat aus dem örtlichen Tierladen brachte nach monatelanger täglicher Anwendung leider keinen sichtbaren Erfolg.

Beim letzten Tierarztbesuch meinte die Tierärztin es helfe nichts, er habe sehr viel Zahnstein und eine böse Zahnfleischentzündung, da käme er wohl um die Zahnreinigung nicht herum.

Beunruhigt und mit Sorgenfalten auf der Stirn durchstöberte ich daraufhin nochmals das Internet, und wurde dabei auf eine Zahncreme für Tiere (Hunde und Katzen) aufmerksam, welche sehr viele und gute Bewertungen von Tierbesitzern erhalten hatte.

Da nur die Alternative „Zahnreinigung“ bestand, ließ ich es auf einen Versuch ankommen.


Gesagt, getan. Zahnpasta bestellt, ein wenig auf einen Leckerli-Stick aufgetragen, Katerchen schleckte es sogleich begeistert ab.

Das Ganze zogen wir konsequent täglich durch. Nach kurzer Zeit wurden die Zähnchen bereits heller, und der Zahnstein begann zu schwinden.

Nach einem halben Jahr war nur noch auf den hinteren Backenzähnen hartnäckiger braun-gelblicher Plaque, und die Zahnfleischentzündung war merklich zurückgegangen.

Nach einem dreiviertel Jahr hat sich der dicke, alte Zahnstein auch auf den hinteren Backenzähnen vollständig gelöst, die Zahnfleischentzündung ist fast gänzlich, bis auf einen winzigen roten Punkt, verschwunden.

Ich bin wirklich begeistert von der Wirkung der Paste, und wende diese weiterhin täglich an. Vor allem aber bin ich froh, dass meinem kleinen Schatz der Eingriff unter Narkose erspart bleibt.

Bei Neigung zu Zahnproblemen würde ich von einer ausschließlichen Fütterung mit Nassfutter abraten. Durch die Fütterung von Trockenfutter wird der Effekt der Zahnpasta begünstigt, da sich die Zahnbeläge durch den Abrieb besser vom Zahn lösen können. Aber auch unabhängig von der Anwendung der Zahncreme stellt die zusätzliche, maßvolle Gabe von Trockenfutter sicherlich eine Unterstützung für die Zahnpflege dar.

Zusätzlich füttere ich ihm ab und an ein kleines Stück Hähnchenbruststreifen (ca. 2 cm vom ganzen Streifen), die eigentlich als Hundesnacks vertrieben werden, sich aber hervorragend zum Training der Kaumuskulatur und Plaqueabrieb von Katzenzähnen, eignen. Außerdem ist mein Kleiner ganz wild auf die Streifen 🙂


Selbstverständlich handelt es sich hier nur um meine persönlichen Erfahrungswerte, ob und wie effektiv die Wirkung bei anderen Tieren eintritt, kann ich natürlich leider nicht garantieren – aber ein Versuch lohnt sich auf jeden Fall.

Wer Fragen hat und Näheres zu meiner Erfahrung mit den Produkten wissen möchte, kann mich gerne kontaktieren.

Meine zusammengefasste Erfahrung und Bewertung zu dem Zahnpflege-Gel findet Ihr hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s