Blog

Zwischen dir und mir das Meer – Katharina Herzog

bty

Titel: Zwischen dir und mir das Meer

Autorin: Katharina Herzog

Verlag: Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl:  352 Seiten

ISBN 978-3499274206

Preis Broschierte Ausgabe: 12,99 Euro

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Lena führt ein zurückgezogenes Leben auf Amrum. Sie sammelt Meerglas am Strand, das sie zu Schmuck verarbeitet. Damit möchte sie sich etwas von dem zurückholen, was ihr die See einst genommen hat: Vor fast 20 Jahren ist Lenas Mutter, eine gebürtige Italienerin, morgens zum Schwimmen gegangen und nie zurückgekehrt.
Als Lena eines Tages auf dem Heimweg den Italiener Matteo trifft, knistert es überraschend heftig zwischen den beiden. Aber am nächsten Morgen ist Matteo ohne ein Wort des Abschieds fort. Er hat eine Mappe zurückgelassen, in der Lena Fotos ihrer Mutter Mariella als junge Frau findet: so strahlend, wie Lena sie nie erlebt hat. Zusammen mit ihrer Schwester Zoe reist Lena an die Amalfiküste, um etwas über die geheimnisvolle Vergangenheit ihrer Mutter zu erfahren – und um Matteo, den Mann mit den meergrünen Augen, wiederzusehen …“

Meine Meinung:

„Zwischen dir und mir das Meer“ von Katharina Herzog  entführt die Leser ins wunderschöne bella Italia.

Durch ihren geschliffenen, bildhaften Schreibstil gelingt es der Autorin den Leser von der ersten Seite an vollständig in die Buchatmosphäre eintauchen zu lassen.

Die lebendige Erzählweise schafft beim Leser ein wunderbares Wohlfühlerlebnis mit greifbarem italienischen Flair.

Mit sympathischen Protagonisten und einer erfrischenden Leichtigkeit ist dieses Buch eine perfekte Sommerlektüre für entspannte Lesestunden auf Balkon oder am Strand.

Das leuchtende Cover passt perfekt zum Buchinhalt, und lässt Sommerlaune aufkommen.

Fazit:

Ein wunderbarer Kurzurlaub in Buchform liegt nach dieser Lektüre hinter mir. Ich habe unbeschwerte und kurzweilige Lesestunden genossen. Der ansprechende und lebendige Schreibstil entspricht genau meinem Lesegeschmack. Dieses war mein erstes Buch der Autorin, wird mit Sicherheit aber nicht mein letztes gewesen sein.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke dem Rowohlt Taschenbuch Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Advertisements

Vier Pfoten am Strand – Petra Schier

bty

Titel: Vier Pfoten am Strand

Autorin: Petra Schier

Verlag: MIRA Taschenbuch

Seitenzahl:  432 Seiten

ISBN 978-3956497933

Preis Taschenbuch: 9,99 Euro

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Ein Sommer Auszeit, um an seinen Skulpturen zu arbeiten, mehr sucht Ben eigentlich nicht in dem kleinen Ort am Meer! Aber dann stolpert ihm der junge Rüde Boss über den Weg, und Ben beschließt, ihn bei sich aufzunehmen. Der Hund stellt Bens Leben auf den Kopf und seine Geduld auf eine harte Probe. Niemals wird er es allein schaffen, ihn zu bändigen. Zum Glück ist da noch Christina. Sie leitet die Hundeschule und scheint genau die Richtige für Boss zu sein. Und vielleicht auch für sein neues Herrchen …

Meine Meinung:

Der Roman „Vier Pfoten am Strand“ von Petra Schier sorgt für ein unterhaltsames und kurzweiliges Lesevergnügen.

Zum Liebesglück der beiden Hauptprotagonisten Ben und Christina trägt der kleine Welpe Boss einen entscheidenden Teil bei.

Den ersten Band kannte ich leider noch nicht, habe aber mühelos durch Rückblicke in die Geschichte gefunden.

Der lockere Erzählstil bereitet unbeschwerte Lesestunden und lässt den Leser von der ersten bis zur letzten Seite in die atmosphärische Buchwelt eintauchen.

Boss habe ich sofort ins Herz geschlossen. Der Autorin gelingt es einmalig gut, seine Sichtweise bezaubernd und liebevoll widerzugeben. Auch die menschlichen Protagonisten wurden sehr sympathisch dargestellt.

Petra Schier ist es mit ihrem ansprechenden und lebendigen Schreibstil hervorragend gelungen eine Wohlfühlatmosphäre zu kreieren, in die man sich als Leser nur zu gerne einladen lässt.

Bereits das Cover mit dem goldigen Hundewelpen ist ein Hingucker, und sorgt beim Betrachten gleich für ein Lächeln.

Fazit:

Ich wurde durch die bezaubernde Wohlfühlatmosphäre und die liebenswerten Figuren amüsant und romantisch unterhalten. Eine warmherzige Lektüre, besonders natürlich auch für alle Hunde- und Tierfreunde.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke der Autorin Petra Schier für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Mein wundervoller Naschbalkon – Natalie Faßmann

bty

Titel: Mein wundervoller Naschbalkon

Autorin: Natalie Faßmann

Verlag: Ulmer Verlag

Seitenzahl:  142 Seiten

ISBN 978-3800180615

Preis Taschenbuch: 19,90 Euro

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Eine kleine, aber feine Ernte – Balkongemüse auf dem eigenen Balkon anzubauen macht Spaß und ist gesund! Ein Gemüsegarten auf dem Balkon liefert zwar keine große Ernte, dafür aber Tomaten, Paprika und frischen Salat vom Balkon für die ganze Familie. Aromatisch und duftend bereichern Kräuter auf dem Balkon das leckere Balkongemüse. Süße Erdbeeren vom Balkon und knackige Äpfel sind bei Groß & Klein beliebt. Mit diesem Buch können Sie Ihren Balkon bepflanzen und verschönern mit ausgewähltem und selbst gezogenem Gemüse, Obst sowie Kräutern und Blüten direkt auf Augen- und Nasenhöhe.

Meine Meinung:

Der Ratgeber „Mein wundervoller Naschbalkon“ von Natalie Faßmann liefert umfangreiches Wissen für ambitionierte Balkongärtner.

Das Inhaltsverzeichnis gliedert sich, neben dem Vorwort, in folgende Hauptkapitel:

Kräuter (Seite 7 – 48)

Gemüse(Seite 49 – 82)

Obst (Seite 83 – 105)

Praxis(Seite 106 – 130)

Im abschließenden Serviceteil finden sich u.a. eine Übersicht über empfehlenswerte Obstsorten, die sich für die Kultur auf dem Balkon eignen, eine Jahresübersicht, mit Tipps für jeden einzelnen Monat, Bezugsquellenangaben, Buchempfehlungen sowie ein Register, das die wichtigsten Begriffe in alphabetischer Reihenfolge aufführt.

Das erste Kapitel widmet sich ausführlich Kräutern, die größtenteils sehr pflegeleicht in der Haltung sind, und für ein Duft- und Geschmackserlebnis auf dem heimischen Balkon sorgen. Neben Informationen zu verschiedenen Kräutersorten, sind wertvolle Tipps zur Aussaat, Pflanzung und Pflege zu finden. Bereichert wird dieses Kapitel durch Anregungen zur Verwendung der Kräuter in unterschiedlichster Form, beispielsweise für leckere Rezepte, im Bereich der Kosmetik und Gesundheit. Auch auf die Haltbarmachung wird eingegangen z.B. durch Einlegen etc..

Der nächste Teil konzentriert sich auf das Feld, auf das wahrscheinlich die meisten Hobby-Balkongärtner ihr Hauptaugenmerk richten: den Gemüseanbau. Neben den gängigen Gemüsearten, wie Tomaten, Gurken usw., werden auch etwas exotischere wie etwa Malabarspinat etc. aufgeführt. Wer also einmal etwas Neues auf dem Balkongarten ausprobieren möchte, findet hier einige Anregungen.

In dem Buchteil über Obst, sind wichtige und interessante Informationen zu Säulen- und Zwergobstgehölzen  enthalten. Zudem wird auf die Befruchtung eingegangen, da diese manchmal das Hauptproblem darstellen kann, sollte die Ernte ausbleiben. Leckere Rezepte und die Vorstellung einiger eher tropischer Obstsorten wie z.B. Passionsfrucht, Kiwona usw. bilden einen schönen Rahmen.

Das letzte Kapitel führt wissenswerte Tipps für die richtige Pflege des Balkongartens an. Neben Aussaat, Vermehrung, Erden u.v.m. werden auch eine Anleitung für einen Balkonkompostbehälter, sowie Hinweise für die Überwinterung gegeben.

Neben nützlichem Basiswissen liefert dieser ästhetische Ratgeber auch wertvolle Zusatzinformationen, die zu einer erfolgreichen Balkonernte beitragen können.

Sehr gut gefallen haben mir neben der überaus ansprechenden Aufmachung, die interessanten Infoboxen, die kompakt originelle Ratschläge und Wissen bereithalten, das für ein gutes Gelingen beim Balkongärtnern unabdingbar ist.

Fazit:

Erneut konnte mich ein wunderbarer Gartenratgeber aus dem Ulmer Verlag begeistern. Inhaltlich, wie optisch, ein perfektes Buch, für alle die Freude am Gärtnern auf Balkonien haben.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke dem Ulmer Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Frühlingsleuchten – Cara Lindon

bty

Titel: Frühlingsleuchten

Autorin: Cara Lindon

Verlag: AIKA Consulting GmbH (Nova MD)

Seitenzahl:  290 Seiten

ISBN 978-3961112883

Preis Taschenbuch: 9,99 Euro

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Du hast so lange an den falschen Mann geglaubt. Lass dir den richtigen nicht entgehen.«

Tierärztin Chesten hat alles, um glücklich zu sein: beste Freundinnen, einen erfüllenden Job und die große Liebe ihres Lebens. Ihr Pech ist, dass er verheiratet ist und sie nur wenige gestohlene Stunden miteinander verbringen. Immer öfter fragt sie sich, ob das alles sein soll, was sie in Zukunft erwartet.

Als sie dem geheimnisvollen Biker Darren begegnet, nimmt ihr Leben eine Wendung, mit der sie niemals gerechnet hätte.

Aber kann sie der Liebe noch vertrauen?

Eine Liebesgeschichte mit hoffnungslos romantischer Heldin, freundlichem Hund, kämpferischem Kater, wunderbaren Freundinnen, treulosem Mann und der Chance auf das große Glück sowie Herz und Humor.

Meine Meinung:

Band 3 der Cornwall Seasons Reihe von Cara Lindon trägt den Titel „Frühlingsleuchten“, und entführt den Leser erneut ins wunderschöne Cornwall.

Ich habe bereits die beiden anderen Bände „Herbstfunkeln“ und „Winterglitzern“ verschlungen, und freute mich sehr auf dieses Buch.

Hier spielt die Tierärztin Chesten nun die Hauptrolle, und findet dabei auf Umwegen ihre große Liebe.

Natürlich kommt es auch hier zu einem schönen Wiederlesen mit Chestens Freundinnnen Alys und Bree, die ihre großen Auftritte bereits in den Vorgängerbänden hatten. Mir gefällt es sehr, wenn Bücher einer Reihe nahtlos an die Vorgänger anknüpfen, so fühlt man sich als Leser gleich wieder „zuhause“ und abgeholt.

Die Rolle des Bikers Darren hat mir überaus gut gefallen. Ein wenig Bad Boy Image, aber in Wirklichkeit ein liebevoller Traumtyp – wie frau sich das wünscht.

Das Buch erzeugt durch den  lebendigen Schreibstil der Autorin eine durchgängige Wohlfühlatmosphäre. Sie versteht es gekonnt, die faszinierende Landschaft Cornwalls einzufangen und dem Leser bildhaft vor Augen zu führen.

Das traumhafte Cover fesselt sofort den Blick des Betrachters, und lädt zum Träumen ein.

Fazit:

Eine romantische Liebesgeschichte mit interessanten Charakteren, die mich einmalig gut unterhalten hat.

 

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke der Autorin Cara Lindon für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Kalter Sand – Anja Behn

bty

Titel: Kalter Sand

Autorin: Anja Behn

Verlag: emons Verlag

Seitenzahl:  240 Seiten

ISBN 978-3740802813

Preis Taschenbuch: 10,90 Euro

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Düster und eiskalt – Die Ostsse offenbart eine unheilvolle Vergangenheit.

Kunsthistoriker Richard Gruben reist an die Ostsee, um die Vernissage seines Freundes Philipp Stöbsand zu besuchen. Kaum angekommen, erfährt er von einem ungeklärten Verbrechen, das den kleinen Küstenort vor Jahren erschütterte. Ein junges Mädchen war erdrosselt worden, der einzige Verdächtige damals: Philipp. Immer tiefer taucht Gruben in dessen verstörende Vergangenheit ein, ohne zu ahnen, wie nah ihm das Grauen gekommen ist.“

Meine Meinung:

Mit ihrem Küstenkrimi  „Kalter Sand“ nimmt Anja Behn den Leser mit auf einen spannenden Kriminalfall an der rauhen Ostsee.

Der Einstieg in das Buch fiel mir überaus leicht. Der Autorin ist es perfekt gelungen eine dichte Atmosphäre zu generieren. Ihr lebendiger Schreibstil sorgt für erfrischende Kurzweile. Mit interessanten Charakteren weckt sie Neugier beim Leser, und hält mit überraschenden Wendungen durchgängig  die Spannung auf hohem Niveau.

Mit ihrem bildhaften und flüssigen Schreibstil lässt sie den Leser vollständig in die Buchatmosphäre eintauchen. Mir hat sehr gefallen, dass sie dabei aber nicht das Wesentliche aus den Augen verliert.

Der Schluss bot noch einmal einige Überraschung, und bildete somit ein absolut gelungenes Finale.

Das Cover bildet einen äußerst attraktiven Rahmen, und passt hervorragend zu einem Küstenkrimi.

Fazit:

Ein spannender und atmosphärischer Krimi, der mich von der ersten bis zur letzen Seite gefangen nahm. Bisher kannte ich noch kein Werk der Autorin, nun bin ich sehr froh, dass sich das geändert hat. Denn ihr Stil trifft zu hundert Prozent meinen Lesegeschmack. Ich freue mich schon sehr auf ihr nächstes Buch.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke der Autorin Anja Behn, sowie dem emons Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Schweige nun still – Emily Elgar

bty

Titel: Schweige nun still

Autorin: Emily Elgar

Verlag: Goldmann Verlag

Seitenzahl: 448 Seiten

ISBN 978-3442486861

Preis Taschenbuch: 10,00 Euro 

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Eine junge Frau wird in die Station für Koma-Patienten des St. Catherine Hospital eingeliefert, nachdem man sie bewusstlos in einem Straßengraben gefunden hat. Ein tragischer Unfall mit Fahrerflucht? Im Bett neben Cassie liegt Frank, der am Locked-in-Syndrom leidet: Er nimmt alles wahr, kann sich aber nicht mitteilen. Die Menschen um ihn herum verhalten sich so, als wäre Frank gar nicht da. Und so ist er es, der als einziger die Puzzleteile von Cassies Vergangenheit zusammensetzt und erkennt, dass sie noch immer in tödlicher Gefahr schwebt. Denn jemand aus ihrer nächsten Nähe würde alles tun, damit das Schweigen gewahrt bleibt, niemals ans Licht kommt, was wirklich geschehen ist …“

Meine Meinung:

„Schweige nun still“ von Emily Elgar spielt auf der Station für Koma-Patienten eines Krankenhauses, auf der eine bewusstlose junge Frau eingeliefert wird.

Die Geschichte wird dabei aus den Perspektiven drei unterschiedlicher Protagonisten erzählt.

Die Autorin verfügt über einen ansprechenden Schreibstil. Mit ihrer atmosphärischen Darstellung erzeugt sie durchgängige Spannung beim Lesen.

Es handelt sich bei diesem Thriller um keinen actionreichen Nervenkitzel, er punktet vielmehr durch interessante Charaktere und einen verstörenden Grundtenor.

Das düstere Cover weckt Neugier und passt perfekt zu einem Psychothriller.

Fazit:

Ein atmosphärischer Thriller mit gelungenen Psychoelementen, der mir unter die Haut ging. Beim Lesen stellte sich ein beklemmendes Gefühl ein, welches bis zum Schluss anhielt.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke dem Bloggerportal, sowie dem Goldmann Verlag, für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Kamikatze – Kerstin Fielstedde

bty

Titel: Kamikatze

Autorin: Kerstin Fielstedde

Verlag: emons Verlag

Seitenzahl: 256 Seiten

ISBN 978-3740802653

Preis Taschenbuch: 10,90 Euro 

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Katzenagentin Indy wird mitten in Berlin entführt: Sie weiß zu viel über geheime Regierungsgeschäfte. Ihr Bruder Ian stellt ein iCats-Elite-Team auf die Pfoten, das sich auf die Suche nach ihr macht. Gemeinsam mit einem arroganten Schoßhund, einer sprengstoffverliebten Ratte und einem halben Regenwurm heften sie sich an die Fersen des schwergewichtigen Unterweltbosses Maulwurf Sumo. Um Indy aus dessen Klauen und der tödlichen Gefahr in einer Tierversuchsanstalt zu retten, zählt jede Sekunde.“

Meine Meinung:

Kerstin Fielstedde ist mit ihrem Katzenkrimi „Kamikatze“ ein überaus unterhaltsamer und origineller Krimi gelungen.

Die Handlung spielt um eine bunt zusammengewürfelte Truppe unterschiedlichster Tierarten, die sich auf eine spannende und turbulente Rettungsmission einer Artgenossin begibt.

Gleich zu Anfang des Buches befindet sich eine Karte von Berlin, auf der die Schauplätze eingezeichnet sind, die in der Handlung vorkommen. So hat man stets eine kleine Orientierungshilfe, auf die man jederzeit bei Bedarf zurückgreifen kann.

Sehr gut gefallen mir auch die Kurzportraits der tierischen Protagonisten, die den Einstieg in das Buch erleichterten, und interessante, nützliche und amüsante Hinweise auf die einzelnen Charaktere lieferten. Sowie die Tabelle mit der interkatzionalen Katzenkeilschrift, und der kurze Abriss der Organisationen, die im Buch eine Rolle spielen. Leider befanden sich diese erst am Schluss des Buches, zu Beginn wäre es hilfreicher, da viele Leser vor dem Lesen nicht in den hinteren Teil des Buches blicken.

Der Einstieg in das Buch fiel mir unglaublich leicht, da die Atmosphäre bildhaft und lebendig beschrieben, und gleich auf den ersten Seiten gekonnt Neugier geweckt, wurde.

Die teils schrägen, aber liebenswerten tierischen Protagonisten werden sehr gut dargestellt und erwecken gleich Sympathie, abgesehen von den Bösewichten, die natürlich auch nicht fehlen dürfen.

Die Autorin verfügt über einen lockeren, flüssigen und geschliffenen Schreibstil. Es gelingt ihr mühelos Spannung und Witz zu vereinen. Die meist sehr amüsanten Dialoge und Geschehnisse zauberten mir ein Lächeln ins Gesicht, und beanspruchen die Lachmuskeln ordentlich. Trotzdem widmet sich das Buch auch ernsten Themen wie z. B. Tierversuchen, ohne jedoch den Leser zu sehr zu belasten, aber genug, um zum Nachdenken anzuregen.

Fazit:

Dieser Katzenkrimi hat mir durchweg kurzweiliges, spannendes und heiteres Lesevergnügen bereitet. Ich bin schon neugierig, und freue mich unglaublich auf hoffentlich viele weitere Abenteuer der iCats.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke der Autorin Kerstin Fielstedde für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Pannfisch für den Paten – Krischan Koch

bty

Titel: Pannfisch für den Paten

Autor: Krischan Koch

Verlag: dtv Verlag

Seitenzahl: 288 Seiten

ISBN 978-3423217217

Preis Taschenbuch: 9,95 Euro 

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„In Fredenbüll herrscht Aufruhr: Auf dem Deichvorland werden mehrere Windräder installiert, was die Naturschützer im Dorf auf den Plan ruft. Sogar Oma Ahlbeck unterstützt die eilig gegründete Initiative »Sei (k)ein Frosch e.V.«, die sich um die bedrohte Rotbauchunke sorgt. Eines Morgens steckt in dem noch feuchten Betonsockel eines Windrads ein Toter! Mischt da etwa der mysteriöse Unbekannte mit, der von lauter Männern in dunklen Anzügen bewacht wird? »Dat is BKA«, weiß Polizeiobermeister Thies Detlefsen. Und wittert sofort einen ganz großen Fall.“

Meine Meinung:

In seinem Küsten-Krimi „Pannfisch für den Paten“ lässt Krischan Koch einen italo-amerikanischen Mafioso ins beschauliche, friesische Fredenbüll übersiedeln.

Dies war mein zweites Buch des Autors, und erneut hat er es geschafft mich perfekt zu unterhalten.

Der Einstieg fiel mir auch hier unglaublich leicht, es war ein freudiges Wiedersehen mit den liebenswerten Charakteren der „Hidde Kist“ und Co.. Die teils schrulligen, liebevoll gezeichneten Charaktere sorgen an sehr vielen Stellen für eine ordentliche Beanspruchung der Lachmuskeln.

Krischan Koch gelingt es durch seinen lockeren und ansprechenden Schreibstil, gepaart mit intelligentem Wortwitz, dem Leser sowohl amüsante, als auch spannende Unterhaltung zu bieten.

Durch die lebendige und bildhafte Erzählweise wird die Buchatmosphäre greifbar, und trägt zu einem Wohlfühlerlebnis beim Lesen bei.

Die Dialoge in norddeutschem Dialekt sind gut zu verstehen und lockern das Buch gekonnt auf.

Das attraktive Cover nimmt Bezug auf den Buchinhalt, was mir immer sehr zusagt.

Fazit:

Auch diesmal wurde ich wieder überaus spannend, spritzig und humorvoll unterhalten. Ich freue mich schon sehr auf das nächste Buch der Reihe, und ein hoffentlich baldiges Wiederlesen in Fredenbüll.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke dem Autor Krischan Koch, sowie dem dtv Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Mein kleiner Stadtgarten – Silvia Appel

bty

Titel: Mein kleiner Stadtgarten: Grünes für Vorgarten, Hinterhof, Balkon und Handtuchgarten

Autorin: Silvia Appel

Verlag: Ulmer Verlag

Seitenzahl: 144 Seiten

ISBN 978-3818602710

Preis Taschenbuch: 16,90 Euro 

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Verwandeln Sie triste Grünstreifen in bunte Blumenwiesen, den eigenen Innenhof in einen gemütlichen Nachbarschaftsgarten oder Abstellflächen in kleine Oasen! Mit frischen Ideen zur Gestaltung und vielen Tipps aus eigener Erfahrung macht Garten-Bloggerin Silvia Appel Sie in null Komma nichts zum Stadtgärtner. Und das beste daran: Urban Gardening steckt an! Mit einem Parkplatz nur für Blumen, grünen Fassaden oder einem üppig bepflanzten Hauseingang steigern Sie nämlich nicht nur Ihre eigene Lebensqualität, sondern inspirieren auch andere dazu, Ihren gemeinsamen Lebensraum ein bisschen grüner zu machen. Lassen Sie sich begeistern und fangen Sie an – am besten direkt vor der eigenen Haustür!“

Meine Meinung:

„Mein kleiner Stadtgarten“ von Silvia Appel hält eine Vielzahl an originellen Ideen für das urbane Gärtnern bereit.

Das Inhaltsverzeichnis gliedert sich neben dem Vorwort in folgende Kapitel mit jeweiligen Unterkapiteln:

Die Stadtgarten-Basics (Seite 11 – 28)

Gärtner direkt am Haus (Seite 29 – 66)

Gärtnern im öffentlichen Raum (Seite 67 – 82)

Gärtnern in der Gemeinschaft (Seite 83 – 100)

Die Stadtpflanzen (Seite 101 – 124)

 Die Stadt als Garten entdecken (Seite 125 – 139)

Den Abschluss bildet ein Serviceteil, unter anderem mit Lektüretipps zum Weiterlesen und Infos zur Autorin.

Neben Basiswissen zur Bewässerung, Erden u.v.m., hält das Buch originelle Vorschläge für außergewöhnliche Bepflanzungsmöglichkeiten z.B. in Tetrapaks, Schuhen etc. bereit.

Sehr interessant gestaltet sich auch das Kapitel über die ansprechende Begrünung von Innenhöfen. Hier finden sich verschiedene, dekorative Ideen. Wie etwa z.B. zur vertikalen Bepflanzung, sollte am Boden wenig Raum zur Verfügung stehen.

Schöne DIY Anleitungen regen die Fantasie an, um z.B. Blumentöpfe individuell zu bemalen, oder eine Mosaik Vogeltränke selbst anzufertigen etc..

Der Teil über das Gärtnern im öffentlichen Raum war für mich persönlich eher weniger von Interessen. Das Kapitel zum Gemeinschaftsgärtnern liefert für Großstadtgärtner nützliche Tipps.

Sehr gut gefallen hat mir das Kapitel „Die Stadtpflanzen“. Hier werden verschiedenste Blumen, Kräuter und Gemüsesorten beschrieben, die mit relativ geringem Platz gut zurechtkommen, und sich daher hervorragend für die Haltung in Topf oder Kübel eignen.

Auch der letzte Teil, welcher sich damit beschäftigt, überall grüne Ecken ins Licht zu rücken, sei es im Stadtpark, auf Friedhöfen usw., gefiel mir sehr.

Fazit:

Ein optisch, wie inhaltlich, origineller und sehr ansprechender Ratgeber für das erfolgreiche Gärtnern auf Balkon, Terrasse und Innenhof. Ich bin rundum begeistert von diesem Buch.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon

 

Ich danke dem Ulmer Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.

Die H.I.T. Bibel – Lisa Purcell

bty

Titel: Die H.I.T. Bibel

Autorin: Lisa Purcell

Verlag: südwest Verlag

Seitenzahl: 288 Seiten

ISBN 978-3517096292

Preis Broschierte Ausgabe: 20,00 Euro 

[Rezension]

Inhaltsangabe:

„Hochintensive Übungen geben beim Cardio- und Krafttraining den Kick und machen in kürzester Zeit fit. Die 500 besten Übungen fürs Power-Training liefert nun „Die H.I.T.-Bibel“. Egal ob Einsteiger oder Profi, mit den Step-by-Step-Anleitungen zur korrekten Ausführung und den zahlreichen Varianten mit Geräten oder ohne kann auf jedem Level trainiert werden. 70 anatomische Illustrationen zeigen, welcher Part der Muskulatur besonders beansprucht wird.“

Meine Meinung:

„Die H.I.T. Bibel“ des südwest Verlages, von Lisa Purcell, stellt 500 hochintensive Übungen  zur Gestaltung eines anspruchsvollen Workouts vor.

Zu Anfang erklärt eine informativ kompakte Einführung die wesentlichen Vorteile des hochintensiven Trainings (kurz: H.I.T. Training).

Das Buch unterteilt sich in zwei große Kapitel. Das erste umfasst den Bereich „Funktionelle Moves“ mit 225 Übungen, die sich an alltäglichen Bewegungsmustern wie bspw. Gehen, Drehen, Tragen etc. orientieren. Der zweite Teil zeigt 275 „Power-Übungen“, die in erster Linie traditionell-klassische Übungen wie z.B. Liegestütz, Sit-up usw. enthalten.

Jede einzelne Übung wird mit einer ausführlichen Erklärung eingeleitet. Hierbei erhält man wissenswerte Informationen und Tipps zu der Übung im Allgemeinen, und deren korrekter Ausführung. Auch auf typische Fehler und deren Vermeidung wird hingewiesen. Eine nachfolgende präzise anatomische Zeichnung zeigt die jeweilige Übung, und hebt deutlich die Muskeln hervor, die bei dieser besonders, bzw. zusätzlich, trainiert werden. Anschließend erfolgt eine mit Fotos bebilderte korrekte Anleitung der Übungsausführung. Zahlreiche Varianten der vorgestellten Übung bilden den Schluss einer jeden Einheit. Hier ist anzumerken, dass diese Übungsvarianten stets als separate Übung nummeriert sind. Ein Beispiel, Übung Nr. 1 „Kniebeuge“ beinhaltet 10 Varianten. Die nächste eigenständige Übung „Langhantel-Kniebeuge“ wird darum nicht mit Nr. 2 sondern Nr. 12 angeführt usw.. Die 500 H.I.T. Übungen stellen also nicht 500 einzelne Übungen vor, sondern beinhalten auch verschiedenste Varianten einer jeweiligen Übung.

Mir gefällt sehr, dass sich das Buch überwiegend auf klassische Übungen fokussiert, die sich bereits seit langem im Fitnessbereich bewährt haben, und bei regelmäßiger Ausübung effektive Trainingserfolge garantieren. Durch die im Buch vorgestellten, teils sehr interessanten Variationen, können diese Übungen beliebig abgewandelt werden, um das alltägliche Training abwechslungsreicher zu gestalten. Die meisten Übungen arbeiten mit dem eigenen Körpergewicht, es werden aber auch viele Versionen mit Kurzhanteln, Langhantel, Med-Ball, Gymnastikball, Foam-Roll, Stepbrett u.v.m. vorgestellt.

Die aufgezeigten Übungen können so zu einem effektiven, individuellen Ganzkörper-Workout zusammenstellt werden.

Am Ende des Buches führt ein übersichtliches Register alle enthaltenen Übungen nach den jeweils zu trainierenden Muskelgruppen auf.

Fazit:

Für mich ein hervorragender Ratgeber, der wirklich nahezu alle Klassiker an Fitnessübungen beinhaltet, die sich in der Praxis durch Effektivität bewährt haben. Die zahlreichen Variationen der traditionellen Übungen gefallen mir ausnehmend gut. So kann man sich immer aufs Neue ein abwechslungsreiches, individuelles Workout zusammenstellen, das Spaß und Erfolg garantiert.

Bewertung:   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon   Paw print  free icon  Paw print  free icon

 

Ich danke dem südwest Verlag für die freundliche Bereitstellung eines Rezensionsexemplars. Dies nimmt selbstverständlich keinen Einfluss auf meine ehrliche Meinung.